• +498681246
  • Freitag 15 - 18 Uhr
  • Slide-Wonneberg01-1140
  • Slide-Wonneberg02-1140
  • Slide-Wonneberg03-1140
Donnerstag, 11 November 2021 15:31

Freiwillige Feuerwehr Wonneberg: Kommandant Abstreiter bestätigt

geschrieben von
Von links: Bürgermeister Martin Fenninger gratuliert dem wiedergewählten Feuerwehrkommandanten Andreas Abstreiter, seinem neuen Stellvertreter Andreas Strohhammer und entbindet Helmut Helmberger von seinen Pflichten als bisheriger stellvertretender Kommandant.|||| Von links: Bürgermeister Martin Fenninger gratuliert dem wiedergewählten Feuerwehrkommandanten Andreas Abstreiter, seinem neuen Stellvertreter Andreas Strohhammer und entbindet Helmut Helmberger von seinen Pflichten als bisheriger stellvertretender Kommandant.|||| Foto: Caruso||||

Andreas Abstreiter als Kommandant für weitere sechs Jahre im Amt bestätigt

Eine Freiwillige Feuerwehr muss einen Kommandanten haben. Er leitet die Einsätze und die Ausbildung und ernennt Führungs- und Dienstgrade. Üblicherweise wird ein Feuerwehrkommandant in geheimer Wahl von den Feuerwehrdienst Leistenden gewählt und anschließend vom Kreisbrandrat und vom Gemeinderat bestätigt. Da die Corona-Pandemie dieser Wahl zunächst im Wege stand, ernannte der Gemeinderat heuer im April Andreas Abstreiter mit sofortiger Wirkung zum kommissarischen Notkommandanten und Andreas Strohhammer zum Notstellvertreter bei der Freiwilligen Feuerwehr Wonneberg. Das hielt Bürgermeister Martin Fenninger zur Sicherung der Einsatzfähigkeit der Wehr für geboten, vor allem auch weil Helmut Helmberger sein Amt nach den vielen Dienstjahren nicht weiter ausüben wollte. Andreas Abstreiter bekleidete das Kommandantenamt auch in den sechs Jahren zuvor schon regulär.

 

Da das pandemische Geschehen aktuell wieder Veranstaltungen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsbestimmungen erlaubt, holte die Freiwillige Feuerwehr Wonneberg nun ihre Dienstversammlung nach und wählte Andreas Abstreiter einstimmig zum 1. Kommandanten. Zum stellvertretenden Kommandanten bestimmten die Feuerwehrleute Andreas Strohhammer. Auch dieses Wahlergebnis war einstimmig. Andreas Strohhammer übernahm damit den Posten von seinem Vorgänger Helmut Helmberger, der dieses Amt 18 Jahre lang, bis heuer im Frühjahr bekleidet hat.

 

Von den wahlberechtigten Kameradinnen und Kameraden kamen 59 zur Stimmabgabe, die in die Aula der Grundschule St. Leonhard stattfand. Als Wahlleiter fungierte Bürgermeister Martin Fenninger. Dem Wahlausschuss gehörten 2. Bürgermeister Hermann Eder und 3. Bürgermeister Josef Eder an. Die Anwesenden schlugen als Kommandanten einzig Andreas Abstreiter und als seinen Stellvertreter nur Andreas Strohhammer vor, ehe sie ihnen dann auch das Vertrauen schenkten.

 

Die Feuerwehrler dankten Ihren beiden „Andis“ und zeigten ihre Wertschätzung für deren bisher geleistete Arbeit und für das neues Engagement durch anhaltenden Applaus.

 

Bürgermeister Martin Fenninger gratulierte als erstes und wünschte den beiden Neugewählten alles Gute und viel Erfolg für die nächsten sechs Jahre. Zudem dankte er für die hohe Wahlbeteiligung und für das gezeigte Vertrauen der Feuerwehrkameradinnen und -kameraden. „Auch im Namen der ganzen Gemeinde möchte ich mich bei Andreas Abstreiter und Andreas Strohhammer bedanken, dass sie sich für diese Ehrenämter zur Verfügung stellen.“

 

Ein Dank galt Abstreiter auch für die Arbeit als bisheriger Kommandant und Helmut Helmberger für die letzten 18 Jahre auf dem Stellvertreterposten. „Auf beide haben wir uns immer verlassen können.“ Er, Fenniger, freue sich auf die kommende Amtszeit und auf die gute Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr, die aktuell gut ausgestattet sei. „Sowohl das Fahrzeug als auch das 21 Jahre alte Feuerwehrgerätehaus werden gut in Schuss gehalten.“

 

Der 36-jährige Andreas Abstreiter ist seit seinem 14. Lebensjahr in der Wonneberger Feuerwehr aktiv. Er verfügt über eine vielseitige Ausbildung in verschiedenen Bereichen und hat im Laufe der Jahre immer mehr Verantwortung übernommen. In den letzten sechs Jahren stand er an deren Spitze. Dieses Ehrenamt übt er neben seinem Beruf aus. Er ist als Industriemeister in einem Unternehmen in Traunreut beschäftigt.

 

Andreas Strohhammer ist 37 Jahre alt und Großhandelskaufmann und in einem Traunsteiner Unternehmen angestellt. Wie Abstreiter trat er 1999 in die Wonneberger Wehr ein. Als Jugendwart kümmerte er sich bis 2014 acht Jahre lang um die Ausbildung des Feuerwehrnachwuchses. Seit seiner Ernennung zum stellvertretenden Notkommandanten unterstützt er Abstreiter und befasst sich vorwiegend mit den Übungsbetrieb.

 

Gelesen 1177 mal
  • +498681246
  • Freitag 15 - 18 Uhr